Der Verein

Der Verein trägt den Namen SKM – Sozialdienst Katholischer Männer e. V. Er hat seinen Sitz in Lippstadt. Der Verein ist Mitglied des SKM – Katholischer Verband für soziale Dienste in Deutschland e. V. Er ist dem für seinen Wirkungsbereich zuständigen örtlichen Caritasverband zugeordnet. Der Verein wendet das kirchliche Arbeitsrecht, insbesondere die Grundordnung des kirchlichen Dienstes im Rahmen kirchlicher Arbeitsverhältnisse einschließlich der Ausführungsrichtlinien und Hinweise, die Mitarbeitervertretungsordnung (MAVO) für den Bereich des Erzbistums Paderborn sowie die Arbeitsvertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbandes (AVR) in ihren jeweiligen Fassungen an.

Vereinszweck
Der Verein will dazu beitragen,
  • dass Menschen in Not Helfer und Hilfe finden.
  • dass Menschen zum sozial-karitativen Dienst in der Kirche und Gesellschaft motiviert und befähigt werden.
  • dass sich die gesellschaftlichen Bedingungen der hilfebedürftigen Menschen verbessern.

Er übt seine Tätigkeit mit ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Sinne des karitativen Auftrags der Katholischen Kirche aus. Der Verein orientiert sich bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben an den Erfordernissen in seinem Wirkungsbereich.

Aufgaben des Vereins
  • Beratung und Hilfe in Erziehungsfragen und -problemen
  • Mitwirkung bei der Erfüllung von Aufgaben der Jugend- und Sozialhilfe
  • Übernahme von Vormundschaften, Pflegschaften und Betreuungen, Gewinnung von geeigneten Personen für diese Ämter und deren Schulung; Mitarbeit in Familienrechtssachen
  • Mitwirkung bei der Jugendgerichtshilfe und Familiengerichtshilfe
  • Straffälligenhilfe
  • Hilfe für Wohnungslose
  • Arbeit in Sozialen Brennpunkten
  • Arbeit mit psychisch Kranken und Behinderten
  • Suchtkrankenhilfe
  • Beratung und Hilfe in besonderen sozialen Schwierigkeiten
  • Schaffung von Einrichtungen zur Erfüllung der vorgenannten Aufgaben
  • Mitarbeit in kirchlichen, behördlichen und anderen Gremien
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Sozialberatung für Schuldnerinnen und Schuldner

Der Verein übt diese Tätigkeit in Zusammenarbeit mit kirchlichen Stellen, Organisationen der freien Wohlfahrtspflege und den zuständigen Behörden aus. Die gesamte Tätigkeit des Vereins dient unmittelbar und ausschließlich gemeinnützigen und mildtätigen Zwecken im Sinne der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden.